Januar, 2022

27Jan19:00WortOrt - Lesung mit Bert Strebe"Was lange währt" - Lyrik und Prosa 19:00 Nach Veranstaltungstyp filtern:Bibliothek

Wortort Lesungen

Veranstaltungs-Details

„Was lange währt“ lautet das Motto der Lesung mit Bert Strebe. Der hannoversche Autor wird vorwiegend unveröffentlichte Texte präsentieren, aber auch ein paar, die schon einschienen sind.

Im ersten Teil des Abends wird der Lyriker Bert Strebe zu hören sein. im zweiten Teil lernen wir dann den Autor mit seinen erzählenden Prosa-Texten kennen.

Zum Autor:

Geboren ist der Bert Strebe im Januar 1958 in Hunteburg im Kreis Osnabrück. Nach dem Abitur machte er eine Ausbildung bei der Neuen Osnabrücker Zeitung, wurde Redakteur bei terre des hommes, Osnabrück, und später bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ), wo er in der Niedersachsen- und der Lokalredaktion und später im Kulturressort arbeitete. Seit 2008 arbeitete er freiberuflich als Schriftsteller und Journalist, und seit 2017 wieder als Reporter für die HAZ, zudem freiberuflich als Autor.

Bert Strebe schreibt Lyrik, Prosa und szenische Texte. Von ihm sind bislang Gedichtbände, Erzählungen, ein Roman, ein Hörspiel bei Deutschlandradio Berlin (Die Innenseite des Wassers, 2002) und ein Theaterstück (Rabenkind, 2005) erschienen.

Foto: Irving Villegas

Der Eintritt ist frei.

Förderung:

Mit Unterstützung des Kulturbüros Hannover. Gefördert durch den Deutschen Literaturfonds „Neustart Kultur“.

Neustart Kultur Logo

X