Oktober, 2022

27Okt19:00WortOrt - Lesung mit Dr. Barbara Schlüter"Verschaukelte Liebe" - Vierter spannender Roman rund um die Hannoversche Architektenfamilie von Elßtorff mit vielen historischen Details19:00 Nach Veranstaltungstyp filtern:Bibliothek

Veranstaltungs-Details

Dr. Barbara Schlüter liest aus „Verschaukelte Liebe“:

Hannover im Herbst 1891. Die eigensinnige Elsa Martin, Ziehtochter in der Architektenfamilie von Elßtorff, ist verliebt. Allerdings stehen dem Glück der Zwanzigjährigen zahlreiche Hindernisse im Weg.  Dass auch andere junge Frauen große Probleme bewältigen müssen, erfährt sie hautnah durch Kontakte zum Magdalenium, dem Asyl für gefallene Mädchen.

Eine exklusive, ausgedehnte Lustreise zur See in den Orient im Januar 1892 verspricht erholsame und abwechslungsreiche Wochen. Familie von Elßtorff mit Entourage ist mit von der Partie. Aber Diebstähle, gefährliche Unfälle, vor allem aber Elsas ureigene heikle Situation lassen alle nicht zur Ruhe kommen.

Der vierte spannende Gesellschaftsroman rund um die Hannoversche Architektenfamilie – mit vielen historischen Details zu den damals modernen Orientreisen!

Zur Autorin:

Barbara Schlüter, Schriftstellerin, Historikerin und Coach lebt in ihrer Heimatstadt Hannover und auf der kanarischen Insel La Palma.

Sie recherchierte wie stets intensiv. So über das Asyl für gefallene Mädchen in Hannover Kirchrode und die Arbeit der dort eingesetzten Diakonissen. Außerdem über die allersten „Lustreisen zur See“, aus der Taufe gehoben von dem rührigen Albert Ballin, Direktor der HAPAG. Aus Archivmaterial und Reiseberichten entstanden lebendige Beschreibungen des Bordlebens. Was gab es zu Essen, wie sah es mit musikalischer Unterhaltung aus und mit durch den rotbefrackten Nothelfer* vorbereitetenLandausflügen?

Bei Letzteren gab es auch aufregende Pannen. Beschreibungen von Destinationen wie Kairo und Jaffa, Land und Leuten aus der Sicht der damaligen Passagiere reichen von spitzen Anmerkungen über das perfide Albion in Gibraltar über Bakschisch-Plagen bis hin zu skatspielenden Reisegenossen auf einer Pyramide.

Der Eintritt ist frei.

Förderung:

Mit Unterstützung des Kulturbüros Hannover. Gefördert durch den Deutschen Literaturfonds „Neustart Kultur“.

Neustart Kultur Logo

X