Mai, 2022

19Mai19:00TERMIN VERSCHOBEN - WortOrt - Lesung mit Wolfram Hänel & Ulrike Gerold"Rollator-Blues" - Blockbuster der 70er Jahre mit Rockgitarrist Arndt Schulz. Es gilt 2G.19:00 Nach Veranstaltungstyp filtern:Bibliothek

Wort Ort Hänel Gerold

Veranstaltungs-Details

Die Lesung heute muss leider abgesagt werden. Es wird in Kürze einen Ersatztermin geben.

Achtung: Die Krimi-Lesung „Der Tote vom Steintor“ entfällt. Präsentiert wird der neue Roman des Schriftstellerpaares aus Hannover:

„Rollator Blues – Vielleicht muss man ja doch nicht sterben …“ Ulrike Gerold und Wolfram Hänel lesen,
Hannovers Rock-Urgestein Arndt Schulz liefert den authentischen Soundtrack dazu! 

Too old to rock’n’roll, too young to die!

Ein BLOCKBUSTER 70er Jahre!

Der ganz neue Roman, Teil 3 der „Appaz“-Trilogie:

Fünf ältere Herren fahren auf den Spuren ihrer Jugend noch einmal mit dem VW-Bus nach Frankreich an den Atlantik.
Aber nichts ist mehr so, wie es mal war, und sie selbst sind es am allerwenigsten …
Doch trotz aller Gemeinheiten, die das Leben so bereithält, ist noch lange nicht alles vorbei, eigentlich fängt es ja gerade erst richtig an:
Too old to rock’n’roll, too young to die! Ein großes Roadmovie mit dem Soundtrack der Siebziger!

„Angemessen komisch und melancholisch zugleich ist dieses Buch, kein Alterswerk, aber ein Roman über das Altern.“ (HAZ/NP)

Zu den Autoren:

Ulrike Gerold, 1956 in Peine geboren, studierte Germanistik, Theaterwissenschaften und Kunstgeschichte an der FU Berlin. Sie arbeitete als Dramaturgin an verschiedenen Theatern und ist seit 1993 freie Journalistin für Kultur, Wissenschaft und Reise. Seit 2012 schreibt sie gemeinsam mit Wolfram Hänel auch Romane und Krimis für Erwachsene. Ulrike Gerold lebt und arbeitet in Hannover.

Wolfram Hänel, 1956 in Fulda geboren, studierte Germanistik und Anglistik an der FU Berlin und der Uni Hannover. Er arbeitete als Plakatmaler, Werbetexter, Theaterfotograf, Studienreferendar und Dramaturg. Seit 1987 schreibt er Theaterstücke sowie Kinder- und Jugendbücher, seit 2007 gemeinsam mit Ulrike Gerold auch Romane und Krimis für Erwachsene. Inzwischen sind mehr als 120 Bücher von ihm erschienen, die in insgesamt 30 Sprachen übersetzt wurden. Wolfram Hänel lebt und arbeitet in Hannover.

Foto: Michael Thomas

Der Eintritt ist frei. Es gilt die 2G-Regel!

Förderung:

Mit Unterstützung des Kulturbüros Hannover. Gefördert durch den Deutschen Literaturfonds „Neustart Kultur“.

Neustart Kultur Logo

X